Kinesiologisches Tape

„Kinesio-Taping“ wurde in den 70-er Jahren entwickelt und unterstützt die körpereigenen Heilungsprozesse. Basis dieser Methode ist ein Screening- und Muskeltest, bei dem sämtliche Körpereinschränkungen erfasst werden. Anhand dieser Erkenntnisse wird das kinesiologische Tape bewegungsunterstützend auf die betroffenen Körperareale aufgelegt. Zur intensiven Wirkung bleibt das hautverträgliche und wasserabweisende Tape mehrere Tage am Körper und kann somit auch als 24-Stunden-Therapie angesehen werden.